Abo
  • Services:

Nintendo Switch: Jüngste Nintendo-Hardware bricht zum Geburtstag Wii-Rekord

Seit einem guten Jahr ist die Switch weltweit erfolgreich. Bei uns hat sich Nintendos Hybridkonsole, für die soeben das System-Update 5.0.0 erschienen ist, in ihrem ersten Jahr sogar besser verkauft als die Wii.

Artikel veröffentlicht am , Stephan Freundorfer
Der Kreis der Switch-Spieler wächst kontinuierlich.
Der Kreis der Switch-Spieler wächst kontinuierlich. (Bild: Nintendo)

Am 3. März 2017 ging Nintendo erneut ein Heimkonsolen-Wagnis ein: Nach der Wii mit ihrer leicht zugänglichen Bewegungssteuerung und der Wii U mit ihrem wuchtigen Touchscreen-Controller entzog man sich ein weiteres Mal dem Leistungs-Wettrüsten mit Sony und Microsoft. Stattdessen setzten die Japaner auf die innovative Idee, die neue Switch-Hardware mit Bildschirm und Dockingstation auszustatten und so zu einem Hybrid aus Handheld- und Heimkonsole zu machen. Mut und Einfallsreichtum haben sich gelohnt: Mit über 650.000 verkauften Geräten war die Switch in ihrem ersten Jahr auf dem deutschen Markt erfolgreicher als die Wii.

Stellenmarkt
  1. FIL Fondsbank GmbH, Kronberg im Taunus
  2. KOSTAL Holding, Lüdenscheid

Laut Statista verkaufte sich die Wii in Deutschland im Jahr 2007 knapp 630.000 Mal (und damit knapp doppelt so oft wie die PS3) und setzte damit zu einem jahrelangen Höhenflug an, der mit weltweit gut 101 Millionen Einheiten endete. Diese Traummarke zu erreichen dürfte selbst für die so erfolgreich gestartete Switch nicht einfach werden, die Vorgängerin hat sie aber schon nach zwölf Monaten abgehängt. Nintendo meldet 14,86 Millionen Switch, die bislang weltweit abgesetzt wurden. Die Wii U kam während ihres vierjährigen Lebens auf gerade mal 13,56 Millionen Geräte.

Nintendo hält das Interesse an der Switch nicht nur durch die verlässliche Versorgung mit Hausmarken (wie dem jüngst angekündigtem Super Smash Bros.) hoch, sondern erweitert mit Zubehör wie dem Ende April erscheinenden Labo Einsatzmöglichkeiten und Zielgruppe der Konsole. Zudem wird die Hardware kontinuierlich mit Updates versorgt: Seit gestern darf bereits die System-Aktualisierung 5.0.0 auf die Switch geladen werden.

Das System-Update 5.0.0 verbessert beispielsweise die Verknüpfung der Konsole mit Facebook und Twitter, liefert zwei Dutzend neue User-Bildchen aus ARMS und den Kirby-Spielen und bringt eine Handvoll Änderungen im Bereich der Altersbeschränkungen. Bislang liegen die vollständigen Update-Infos nur auf Englisch vor.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. MSI Optix 23,6-Zoll-FHD-Monitor mit 144 Hz für 222€ statt ca. 317€ im Vergleich und...
  2. 16,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis 24,02€)
  3. (u. a. Vengeance LPX DDR4-3200 16 GB CL16-18-18-36 für 159,99€ statt ca. 195€ im...
  4. (u. a. Overwatch GOTY für 22,29€ und South Park - Der Stab der Wahrheit für 1,99€)

eXXogene 18. Mär 2018

Das ist auch gut so denn eine Spielekonsole soll in erster Linie gut zum spielen sein...

genussge 14. Mär 2018

Geschätzte Herstellungskosten der Switch betragen 250 US-Dollar (2017) (Verkaufspreis in...

DY 14. Mär 2018

ich vermute es wird verglichen, weil es für Nintendo gut ausgeht. Das ist ja auch der...


Folgen Sie uns
       


Sonnet eGFX Box 650W - Test

Die eGFX Box von Sonnet hat 650 Watt und ist ein externes Grafikkarten-Gehäuse. Sie funktioniert mit AMDs Radeon RX Vega 64 und wird per Thunderbolt 3 an ein Notebook angeschlossen. Der Lüfter und das Netzteil sind vergleichsweise leise, der Preis fällt mit 450 Euro recht hoch aus.

Sonnet eGFX Box 650W - Test Video aufrufen
Anthem angespielt: Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall
Anthem angespielt
Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall

E3 2018 Eine interessante Welt, schicke Grafik und ein erstaunlich gutes Fluggefühl: Golem.de hat das Actionrollenspiel Anthem von Bioware ausprobiert.

  1. Dying Light 2 Stadtentwicklung mit Schwung
  2. E3 2018 Eindrücke, Analysen und Zuschauerfragen
  3. Control Remedy Entertainment mit übersinnlichen Räumen

Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Ingolstadt Flugtaxis sollen in Deutschland erprobt werden
  2. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  3. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben

In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
In eigener Sache
Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

  1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

    •  /