Abo
  • Services:

Nintendo Switch: Jüngste Nintendo-Hardware bricht zum Geburtstag Wii-Rekord

Seit einem guten Jahr ist die Switch weltweit erfolgreich. Bei uns hat sich Nintendos Hybridkonsole, für die soeben das System-Update 5.0.0 erschienen ist, in ihrem ersten Jahr sogar besser verkauft als die Wii.

Artikel veröffentlicht am , Stephan Freundorfer
Der Kreis der Switch-Spieler wächst kontinuierlich.
Der Kreis der Switch-Spieler wächst kontinuierlich. (Bild: Nintendo)

Am 3. März 2017 ging Nintendo erneut ein Heimkonsolen-Wagnis ein: Nach der Wii mit ihrer leicht zugänglichen Bewegungssteuerung und der Wii U mit ihrem wuchtigen Touchscreen-Controller entzog man sich ein weiteres Mal dem Leistungs-Wettrüsten mit Sony und Microsoft. Stattdessen setzten die Japaner auf die innovative Idee, die neue Switch-Hardware mit Bildschirm und Dockingstation auszustatten und so zu einem Hybrid aus Handheld- und Heimkonsole zu machen. Mut und Einfallsreichtum haben sich gelohnt: Mit über 650.000 verkauften Geräten war die Switch in ihrem ersten Jahr auf dem deutschen Markt erfolgreicher als die Wii.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Abstatt
  2. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main

Laut Statista verkaufte sich die Wii in Deutschland im Jahr 2007 knapp 630.000 Mal (und damit knapp doppelt so oft wie die PS3) und setzte damit zu einem jahrelangen Höhenflug an, der mit weltweit gut 101 Millionen Einheiten endete. Diese Traummarke zu erreichen dürfte selbst für die so erfolgreich gestartete Switch nicht einfach werden, die Vorgängerin hat sie aber schon nach zwölf Monaten abgehängt. Nintendo meldet 14,86 Millionen Switch, die bislang weltweit abgesetzt wurden. Die Wii U kam während ihres vierjährigen Lebens auf gerade mal 13,56 Millionen Geräte.

Nintendo hält das Interesse an der Switch nicht nur durch die verlässliche Versorgung mit Hausmarken (wie dem jüngst angekündigtem Super Smash Bros.) hoch, sondern erweitert mit Zubehör wie dem Ende April erscheinenden Labo Einsatzmöglichkeiten und Zielgruppe der Konsole. Zudem wird die Hardware kontinuierlich mit Updates versorgt: Seit gestern darf bereits die System-Aktualisierung 5.0.0 auf die Switch geladen werden.

Das System-Update 5.0.0 verbessert beispielsweise die Verknüpfung der Konsole mit Facebook und Twitter, liefert zwei Dutzend neue User-Bildchen aus ARMS und den Kirby-Spielen und bringt eine Handvoll Änderungen im Bereich der Altersbeschränkungen. Bislang liegen die vollständigen Update-Infos nur auf Englisch vor.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

eXXogene 18. Mär 2018

Das ist auch gut so denn eine Spielekonsole soll in erster Linie gut zum spielen sein...

genussge 14. Mär 2018

Geschätzte Herstellungskosten der Switch betragen 250 US-Dollar (2017) (Verkaufspreis in...

DY 14. Mär 2018

ich vermute es wird verglichen, weil es für Nintendo gut ausgeht. Das ist ja auch der...


Folgen Sie uns
       


FritzOS 7 - Test

FritzOS 7 steckt voller sinnvoller Neuerungen: Im Test gefallen uns der einfach einzurichtende WLAN-Gastzugang und die praktische Mesh-Übersicht. Nachholbedarf gibt es aber noch bei der NAS-Funktion.

FritzOS 7 - Test Video aufrufen
Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
    Lenovo Thinkpad T480s im Test
    Das trotzdem beste Business-Notebook

    Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
    2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
    3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

    Red Dead Redemption 2 angespielt: Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen
    Red Dead Redemption 2 angespielt
    Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen

    Überfälle und Schießereien, Pferde und Revolver - vor allem aber sehr viel Interaktion: Das Anspielen von Red Dead Redemption 2 hat uns erstaunlich tief in die Westernwelt versetzt. Aber auch bei Grafik und Sound konnte das nächste Programm von Rockstar Games schon Punkte sammeln.
    Von Peter Steinlechner

    1. Red Dead Redemption 2 Von Bärten, Pferden und viel zu warmer Kleidung
    2. Rockstar Games Red Dead Online startet im November als Beta
    3. Rockstar Games Neuer Trailer zeigt Gameplay von Red Dead Redemption 2

      •  /