Abo
  • Services:
Anzeige
Cherrys neuer Low-Profile-Schalter in roter Ausführung.
Cherrys neuer Low-Profile-Schalter in roter Ausführung. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

MX Low Profile im Hands On: Cherry macht die Switches flach

Cherrys neuer Low-Profile-Schalter in roter Ausführung.
Cherrys neuer Low-Profile-Schalter in roter Ausführung. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Mit seinen neuen Low-Profile-Switches will Cherry flachere Tastaturen bei gleichbleibendem Keyfeel ermöglichen. Mit einer um 35 Prozent geringeren Höhe ist der neue Switch erstaunlich kompakt und bietet dabei sogar noch die Möglichkeit einer LED-Beleuchtung.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

Cherry hat auf der Elektronikmesse CES 2018 in Las Vegas einen komplett neu entwickelten Tastatur-Switch vorgestellt. Der MX Low Profile Switch ist ungefähr 35 Prozent flacher als herkömmliche MX Switches und soll entsprechend Tastaturen mit deutlich flacherer Bauart ermöglichen.

Anzeige
  • Erste Tastaturhersteller sind an dem Schalter bereits interessiert - hier ein Keyboard von Ducky. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Cherry hat eigene Tastaturen mit dem Schalter gebaut, die sehr flach sind. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Der Low-Profile-Switch hat einen Lichtgraben für LEDs. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die Ausleuchtung ist gut. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Mit flachen Tastaturkappen lässt sich eine geringe Höhe erreichen. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Eine von Cherry mit den Low-Profile-Switches ausgestatteten Tastaturen. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Cherrys neuer MX-Low-Profile Schalter in der roten Variante (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Der Switch hat den gleichen Cherry-Mount wie die herkömmlichen MX-Schalter. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die Höhe ist um 35 Prozent geringer als beim normalen MX-Schalter. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
Cherrys neuer MX-Low-Profile Schalter in der roten Variante (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Dabei hat der Hersteller aus Auerbach in der Oberpfalz nach eigenen Angaben darauf geachtet, das Tippgefühl weitgehend zu erhalten - das "Cherry-Feeling", das Kunden wichtig sei. Wir haben uns den neuen Switch in einem ersten Hands on angeschaut und mit Cherrys bisherigen Schaltern verglichen - und kleine Unterschiede bemerkt.

Grundlegendes Funktionsdesign unverändert

Die grundlegende Funktionsweise des neuen Low-Profile-Switches entspricht der von normalen MX-Schaltern: Drücken wir den Switch, schließt ein Stempel einen Metallkontakt und die Taste wird ausgelöst. Der Auslöseweg ist beim neuen Switch aber wesentlich geringer, was zu schnelleren Reaktionen führt. Der Hauptteil des Switch-Gehäuses ist sehr flach, in der Mitte ragt nach unten allerdings eine rundliche Aussparung heraus. Hier ist die Feder untergebracht.

Auf den Low-Profile-Switches lassen sich herkömmliche Tastaturkappen mit Cherry-MX-Mount anbringen. Der Stempel ist allerdings von einem Kragen umgeben, der den Schalter vor eindringendem Staub und Wasser schützen soll. Wasserdicht ist der Switch nicht, aber wasserresistent.

Red-Switch mit leicht erhöhter Initialkraft

Uns wurde die erste verfügbare Variante des Low-Profile-Switches gezeigt, die den Red-Switches entspricht - also ein linearer Schalter mit einer Auslösekraft von 45 cN. Die Auslösekraft ist beim Low-Profile-Pendant dieselbe, der Switch fühlt sich im direkten Vergleich allerdings etwas schwerer zu drücken an.

Das ist keine Einbildung: Wie Cherry uns erklärt, ist der initiale Kraftaufwand beim Drücken des Schalters um etwa 10 cN höher als bei herkömmlichen MX-Red-Schaltern. Der Kraftanstieg bis zum Auslösen ist demnach geringer, die Einstiegskraft jedoch höher.

Fehlbedienungen sollen durch höheren Kraftaufwand verhindert werden

Der erhöhte Einstiegskraftaufwand ist Cherry zufolge nötig, um Fehlbedienungen zu verhindern. Hätten die Low-Profile-Switches den gleichen Widerstand wie herkömmliche MX-Red-Switches, bestünde die Gefahr, durch das bloße Auflegen des Fingers den Low-Profile-Schalter auszulösen. Der Auslöseweg ist schlicht zu kurz.

Das Ergebnis ist, dass sich das Keyfeel zwischen dem MX Red und dem MX Low Profile Red aufgrund des höheren Kraftaufwandes zu Beginn unterscheidet. Wir finden, dass sich der Low-Profile-Schalter zunächst eher wie ein MX Black anfühlt, dann wie ein MX Red.

Angenehmes Tippgefühl trotz kurzem Hubweg 

eye home zur Startseite
0xDEADC0DE 15. Jan 2018

Er wollte wissen wie groß der Hub ist, das deutsche Wort...

Themenstart

cubi 15. Jan 2018

ich hab blaue cherries und ich liebe das geräusch.

Themenstart

Frozen 14. Jan 2018

Erkennt zufällig wer die Tastatur mit den grünen, gelben roten und blauen Tasten oben...

Themenstart

Lasse Bierstrom 14. Jan 2018

Switch heißt unter anderem Schalter. Oder auch Taster. Auf jeden Fall beide...

Themenstart

Wicket 13. Jan 2018

Cherry hatte schon seit 1996 niedrige Tastaturschalter im Sortiment: https://deskthority...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deloitte, verschiedene Standorte
  2. über KILMONA PersonalManagement GmbH, Großraum Karlsruhe
  3. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  4. Ministerium für Inneres, ländliche Räume und Integration des Landes Schleswig-Holstein, Kiel


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Assassins Creed Origins 39,99€, Watch Dogs 2 18,99€, The Division 16,99€, Steep 17...
  2. mit Gutscheincode "PCGBALLZ" (-23%) 45,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Festnetz und Mobilfunk

    Telekom kämpft mit Zerstörungen durch den Orkan Friederike

  2. God of War

    Papa Kratos kämpft ab April 2018

  3. Domain

    Richard Gutjahr pfändet Compact-online.de

  4. Carsharing

    Drivenow und Car2Go wollen fusionieren

  5. Autonomes Fahren

    Alstom testet automatisierten Zugbetrieb

  6. Detectron

    Facebook gibt eigene Objekterkennung frei

  7. Mavic Air

    DJI präsentiert neuen Falt-Copter

  8. Apple

    Homepod soll ab Frühjahr 2018 in Deutschland erhältlich sein

  9. 860 Evo und 860 Pro

    Samsungs SSDs sind flotter und sparsamer

  10. Mozilla

    Firefox Quantum wird mit Version 58 noch schneller



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Microsoft: Großer Widerstand gegen US-Zugriff auf weltweite Cloud-Daten
Microsoft
Großer Widerstand gegen US-Zugriff auf weltweite Cloud-Daten
  1. Marktforschung Viele Android-Apps kollidieren mit kommendem EU-Datenschutz
  2. Loki App zeigt Inhalte je nach Stimmung des Nutzers an
  3. EOS Schweiz Daten von Zehntausenden Inkassokunden kompromittiert

Updates: Wie man Spectre und Meltdown loswird
Updates
Wie man Spectre und Meltdown loswird
  1. Hacker One Nur 20 Prozent der Bounty-Jäger hacken in Vollzeit
  2. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  3. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii

Ein Jahr Trump: Der Cheerleader der deregulierten Wirtschaft
Ein Jahr Trump
Der Cheerleader der deregulierten Wirtschaft
  1. Protektionismus Trump-Regierung verhängt Einfuhrzölle auf Solarzellen
  2. F-52 Trump verkauft Kampfjets aus Call of Duty
  3. Raumfahrtpolitik Amerika will wieder zum Mond - und noch viel weiter

  1. Re: 8 Euro

    felix.schwarz | 00:03

  2. Re: Kein verlöteter Ram

    derstef | 00:03

  3. Re: Domains zu pfänden sollte verboten sein

    AlexanderSchäfer | 23.01. 23:56

  4. Re: Das ist ja mal interessant

    lear | 23.01. 23:55

  5. Vergleich mit YOLO?

    weltraumkuh | 23.01. 23:55


  1. 18:19

  2. 18:08

  3. 17:53

  4. 17:42

  5. 17:33

  6. 17:27

  7. 17:14

  8. 16:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel